Aufruf: Schildert Eure Erfahrungen mit Kiva!

Geschrieben von am 7. Oktober 2009 | Abgelegt unter Projekte

Getreu dem Motto “Tue Gutes und rede darüber!” würde ich gern auf kiva-germany.de eine Rubrik beginnen, in welcher aktive Kiva-Unterstützer ihre persönlichen Erfahrungen mit Kiva schildern. Diese Berichte sollen für jeden Besucher der Webseite einsehbar sein und ein ehrliches Bild von Kiva zeichnen und dem Projekt zu mehr Transparenz verhelfen. Ich denke, die Sicht der Unterstützer ist hier eine ganz wesentliche Hilfe, da der Zuspruch für Projekte wie Kiva sehr stark auf persönlichen Empfehlungen aufbaut.

Anhand von Fragen wie:

  • “Warum hab ich mich für Kiva entschieden?”
  • “Welche Befürchtungen hatte ich zu Beginn evtl. und wie konnten diese zerstreut werden?”
  • “Wie hab ich gelernt mit der Webseite und den Bezahlprozessen umzugehen?”
  • “Wie motiviert mich das Projekt, weiterzumachen.”
  • “Wie fühlt sich die Unterstützung von Kiva für mich an?”
  • “Was hat sich durch die Unterstützung von Projekten über Kiva für mich in meinem Leben geändert?”

würde ich gern jedem Interessierten die Möglichkeit geben, seine persönliche Kiva-Geschichte hier auf der Webseite kurz zu erzählen. Die Fragen dienen lediglich als erste Orientierung und sind dabei als Anregung und nicht als verpflichtend für die Texterstellung zu betrachten.

Mir geht es primär darum, speziell den Lesern, welche noch nicht bei Kiva aktiv sind, mittels dieser Erfahrungsberichte einen besseren Eindruck von dem gesamten Projekt einschließlich der Teilnahme zu geben. Ich kann mir vorstellen, dass somit mögliche Hemmschwellen im Umgang mit der englischsprachigen Webseite und den anfänglich neuen Zahlungsprozessen abgebaut werden. Ich wünsche mir, dass wir so weitere aktive Unterstützer für das Projekt gewinnen können. Ich bin der Auffassung, dass in Deutschland noch viel mehr Leute von Kiva begeistert sein könnten.

Wer gern seine Erfahrungen zu Kiva in einem nicht zu langen Text hier veröffentlichen und somit für das Projekt werben möchte, kann mir seinen Bericht / sein Statement an karsten@kiva-germany.de senden. Ich binde auch gern ein Foto vom Autor mit ein. :-)

Viele Grüße und Danke

Karsten

4 Kommentare zu “Aufruf: Schildert Eure Erfahrungen mit Kiva!”

  1. am 20. Oktober 2009 um 13:27 1.Fetzenfisch schrieb …

    Ganz klar hat Kiva etwas in meinem Leben verändert: Das Gefühl, auch mit (vergleichsweise) wenig Geld etwas bewirken zu können. Ich habe es nicht so dicke, dass ich große Spenden überweisen kann. Trotzdem weiß ich, dass ich es in diesem Leben gut angetroffen habe und dass ich helfen möchte. Das kann ich jetzt, und ich sehe konkret, wer meine Hilfe bekommt und was daraus wird.

    Ich habe von Mikrokrediten das erste Mal in der Presse gehört, als jemand (hab den Namen vergessen, sorry) einen Nobelpreis für die Idee bekam. Bei meinen Recherchen über dieses Thema stieß ich dann auf Kiva.

    Es funktioniert ganze einfach. Mit nur 25 Euro (gerne auch mehr…) könnt ihr schon einer Person helfen, oder einer Gruppe, mit einem kleinen Geschäft auf eigenen Beinen zu stehen. Und meine erste Runde verliehenes Geld habe ich bereits zurückerhalten und schon weiterverliehen.

    Ich kann nicht der ganzen Welt helfen. Aber einem Menschen schon. Oder zwei bis fünf…

  2. am 16. Dezember 2009 um 13:29 2.bv schrieb …

    Bitte die Links in den downloadbaren Flyern korrigieren. Statt derzeit “www.kiva-germany.org” sollte vermutlich “www.kiva-germany.de” hinterlegt sein. VG.bv

  3. am 8. April 2010 um 17:07 3.bv schrieb …

    Nochmals, Bitte die Links in de downloadbaren Flyern korrigieren, sie führen nicht weiter weil sie fehlerhaft sind! VG.bv

  4. am 20. November 2010 um 18:54 4.Germanican schrieb …

    Ich bin über KIVA durch eine gute Freundin von mir gestolpert. Sie sah einen Bericht über KIVA im Fernsehen und war Feuer und Flamme. Die Möglichkeit zu haben, jemanden auf der Welt direkt zu helfen, ohne Spenden, faszinierte sie einfach. Ich habe mir das dann auch angeschaut und recherchiert und dachte mir, das probiere ich jetzt auch einmal und wenn es in die Hose gehen sollte, dann sind halt 25 Dollar futsch, auch kein Weltuntergang. Das war Anfang Januar 2008 und mittlerweile bin ich bei meinem 11. Mikrokredit, soweit hat jeder zurückgezahlt, hätte ich nie gedacht. Hier ist meine Lender Seite:

    http://www.kiva.org/lender/christine7138

    Jedes Mal, wenn ein Kredit zurückgezahlt wird, freue ich mich riesig und verleihe das Geld auch gleich wieder weiter. Einige der KIVA Mikrokredit-Empfänger haben so viel Erfolg, so dass sie sich einen zweiten Kredit holen und sich so langsam aber sicher aus der Armut ausgraben. Es ist einfach faszinierend und ein tolles Gefühl, ein Teil davon zu sein.

    Der Bezahlungsprozess ist sehr einfach, allerdings sollte man Englisch können, in Deutsch gibt es soweit noch keine Webseiten.

    Ich bin Mitglied bei Pageballs.com und habe einen Artikel über KIVA verfasst. Wer Lust hat, kann ja mal reinschauen!

    http://www.pageballs.com/kiva-anderen-menschen-mit-mikro-krediten-helfen-kann-wirklich-jeder

    Viele Grüße,

    Germanican :)!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.