Die persönliche Kreditvergabe an einzelne Kleinunternehmer, Menschen greifbar durch ihre Fotos und Geschichten, macht Kiva für viele Menschen so reizvoll. Das Konzept ist mittlerweile so erfolgreich, dass auch andere Plattformen wie microplace Fotos von Mikrokreditnehmern auf ihre Homepage stellen, um Kreditgeber anzuziehen (auch wenn microplace z.B. gar nicht wirklich die direkte Unterstützung einzelner Menschen ermöglicht).

Kiva geht nun noch einen Schritt weiter und bietet – nach Anregung und Nachfrage vieler Kiva Nutzer – kurze Videoprofile seiner Kreditnehmer.

Letzte Woche wurde der Weber Uuganbayar Bayarsaihan aus der Mongolei mit einer kurzen Videosequenz während seiner Arbeit in seiner Werkstatt auf kiva.org vorgestellt. Und es fühlt sich in der Tat so an als würde man direkt neben Uuganbayar’s Webstuhl stehen und ihn bei der Arbeit beobachten.

Beispiel für eine Kiva-Seite mit Videoprofil des Kleinunternehmers

Beispiel für eine Kiva-Seite mit Videoprofil des Kleinunternehmers

Hier gibt es das kurze Video gleich nochmal zum Anschauen.

Für die Zukunft sind viele weitere Videoprofile geplant und auch journals in Form von Filmen, um die Projekte der Kreditnehmer noch lebendiger und greifbarer zu machen.